Hans Bäck

Mitglieder A-Z

 

Foto: Schulze

Hans Bäck

Jg. 1940, lebt in Kapfenberg/Österreich, einer Industriestadt in der Steiermark.

 

Langjährige Industrietätigkeit (bis ins Management), selbständiger Unternehmensberater; seit 2009 (fast) ausschließlich „nur mehr“ Autor. Besondere Beziehungen zum alten k. u. k. Kulturkreis an der Adria und Slowenien.

Mitglied des PEN – Trieste, weiters im FDA Landesverband Schleswig-Holstein/ Hamburg, im Österr. Schriftstellerverband, im Europa Literaturkreis Kapfenberg (dessen Gründer 1981), im Literaturkollegium Brandenburg usw.

 

Als Gründer des Europa Literaturkreises Kapfenberg auch Redaktionsmitglied der jährlich erscheinenden Zeitschrift „Reibeisen“; diese erscheint seit 1983 einmal p. a. und hat derzeit einen Umfang von 230–250 Seiten. Faktisch in jeder Ausgabe des „Reibeisen“ sind Texte von ihm enthalten, daneben zahlreiche Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften, Anthologien usw.

 

Gedichte (wenig), Prosa (sehr viel), Essays (sehr viele), Rezensionen (viele)

- „Wahre, echte und tatsächlich passierte Geschichten aus drei Jahrzehnten“ (2009)

- „Lautsprecher in den Bäumen“ Roman, Kulturmaschinen Verlag Berlin (2011)

 

Lesungen in Deutschland, Italien, Slowenien und natürlich in Österreich.

Im Herbst 2009 anlässlich einer Lesereise auch eine erste Lesung in Potsdam, dann nochmals im Jahre 2013. Bei der ersten Lesung in Potsdam den Kontakt mit dem Verlag für den ersten Roman gefunden, daher eine besondere Beziehung zu Potsdam/Brandenburg. Mitglied im LKB seit 2014.

 

Derzeit ein (fast) fertiges Romanmanuskript über die Probleme, die uns die Finanz- und Wirtschaftskrise hinterlassen hat. Fertigstellung bis Ende 2014.

Gleichzeitig ein Konzept und erste Skizzen zu einem weiteren Buch, dass sich mit Zuständen, Missständen und anderen Grauslichkeiten in Bäcks Heimat beschäftigen wird.